Datenschutzerklärung

Personenbezogene Daten von gemeinwohlorientierten Organisationen werden nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes des Landes Sachsen behandelt.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Der Schutz Deiner Daten ist uns sehr wichtig. Um diese Seite zu besuchen, mußt Du keine Daten angeben. Wir speichern lediglich anonymisierte Zugriffsdaten ohne Personenbezug, wie z.B. Namen Deines Internetserviceproviders, die Seite, von der aus Du uns besuchst oder den Namen der angeforderten Datei. Zur Datenerhebung können dabei cookies eingesetzt werden, die allerdings ebenfalls die Daten ausschließlich in anonymer oder pseudonymer Form erheben und speichern und keinen Rückschluss auf Deine Person erlauben. Wir sammeln keine Daten, um z.B. Werbung auf dich zuzuschneiden. Diese Seite sieht bei jedem Besucher gleich aus.

Personenbezogene Daten erheben wir nur, wenn Du uns diese im Zuge eines Bestellvorgangs, bei Eröffnung eines Nutzerkontos oder bei der Registrierung für unseren newsletter freiwillig mitteilst. Wir verwenden die erhobenen Daten ausschließlich zur Abwicklung des Vertrages. Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden die Daten gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern Du nicht ausdrücklich einer darüber hinausgehenden Datenverwendung zugestimmt hast. Wenn Du dich mit Deiner Emailadresse für unseren Newsletter anmeldest, nutzen wir Deine Emailadresse für eigene Informationszwecke, bis Du dich vom newsletter-Bezug abmeldest.

Datensicherheit

Deine personenbezogenen Daten sind bei uns sicher! Unsere Webseiten sind durch technische Maßnahmen gegen Beschädigung, Zerstörung und unberechtigten Zugriff geschützt.

Nutzungsdaten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten eines Nutzers nur, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme unserer Dienste zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten).
Nutzungsdaten sind insbesondere

Merkmale zur Identifikation des Nutzers,

Angaben über Beginn und Ende sowie des Umfangs der jeweiligen Nutzung und

Angaben über die vom Nutzer in Anspruch genommenen Dienste.

Wir führen Nutzungsdaten eines Nutzers über die Inanspruchnahme verschiedener Dienste nur zusammen, soweit dies für Abrechnungszwecke mit dem Nutzer erforderlich ist.
Wir können für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten allgemeinen Gestaltung der Seite Nutzungsprofile unter Verwendung von Pseudonymen erstellen, sofern Du dem nicht widersprichst. Diese Nutzungsprofile werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.
Wir verwenden die Nutzungsdaten über das Ende des Nutzungsvorgangs hinaus, soweit sie für Zwecke der Abrechnung mit dem Nutzer erforderlich sind (Abrechnungsdaten). Zur Erfüllung bestehender gesetzlicher, satzungsmäßiger oder vertraglicher Aufbewahrungsfristen dürfen wir die Daten sperren.
Wir übermitteln Abrechnungsdaten an andere Diensteanbieter oder Dritte nur, soweit dies zur Ermittlung des Entgelts und zur Abrechnung mit dem Nutzer erforderlich ist.
Sofern wir mit einem Dritten einen Vertrag über den Einzug des Entgelts geschlossen haben,  dürfen wir diesem Dritten Abrechnungsdaten übermitteln, soweit es für diesen Zweck erforderlich ist. Zum Zwecke der Marktforschung anderer Diensteanbieter dürfen anonymisierte Nutzungsdaten übermittelt werden. Dies gilt auch,soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch die Polizeibehörden der Länder, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder des Militärischen Abschirmdienstes oder des Bundeskriminalamtes im Rahmen seiner Aufgabe zur Abwehr von Gefahren des internationalen Terrorismus oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.
Die Abrechnung über die Inanspruchnahme von Diensten darf Anbieter, Zeitpunkt, Dauer, Art, Inhalt und Häufigkeit bestimmter von einem Nutzer in Anspruch genommener Dienste nicht erkennen lassen, es sei denn, der Nutzer verlangt einen Einzelnachweis.
Wir dürfen Abrechnungsdaten, die für die Erstellung von Einzelnachweisen über die Inanspruchnahme bestimmter Angebote auf Verlangen des Nutzers verarbeitet werden, höchstens bis zum Ablauf des sechsten Monats nach Versendung der Rechnung speichern. Werden gegen die Entgeltforderung innerhalb dieser Frist Einwendungen erhoben oder diese trotz Zahlungsaufforderung nicht beglichen, dürfen die Abrechnungsdaten weiter gespeichert werden, bis die Einwendungen abschließend geklärt sind oder die Entgeltforderung beglichen ist.
Liegen uns zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte vor, dass unsere Dienste von bestimmten Nutzern in der Absicht in Anspruch genommen werden, das Entgelt nicht oder nicht vollständig zu entrichten, darf er die personenbezogenen Daten dieser Nutzer über das Ende des Nutzungsvorgangs sowie die 6-Monats-Speicherfrist hinaus nur verwenden, soweit dies für Zwecke der Rechtsverfolgung erforderlich ist. Wir löschen die Daten unverzüglich, wenn die Voraussetzungen nach Satz 1 nicht mehr vorliegen oder die Daten für die Rechtsverfolgung nicht mehr benötigt werden. Der betroffene Nutzer wird unterrichtet, sobald dies ohne Gefährdung des mit der Maßnahme verfolgten Zweckes möglich ist.


Auskunfts- & Widerrufsrecht

Du erhältst jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über Deine bei uns gespeicherten Daten. Du kannst jederzeit Deine bei uns erhobenen Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen. Dabei tritt an die Stelle der Löschung eine Sperrung, soweit einer Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Du kannst jederzeit die uns erteilten Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen. Wende Dich dazu bitte an datenloeschen (at) zeitkaufhaus.de.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vereine, Organisationen und Initiativen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von „Zeitgebern“ an gemeinwohlorientierte Einrichtungen.

Geltungsbereich

(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich und nur gegenüber juristischen Personen in Form von Vereinen, Organisationen und Initiativen. Entgegenstehende oder von den Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.

 
(2) Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

 

 Voraussetzung der Vermittlung

 

In die Datenbank nimmt das ZEITKAUFHAUS vorrangig gemeinwohlorientierte Einsatzstellen (Vereine, Organisationen und Initiativen) von juristischen Personen auf. Die Vermittlung von Zeitgebern an Privatpersonen ist im Allgemeinen ausgeschlossen.

Das ZEITKAUFHAUS behält sich vor, keine Vereine, Organisationen und Initiativen aufzunehmen, die z.B. diskriminierende und radikale Ziele verfolgen oder in sonstiger Weise geeignet sind, dem Ruf des ZEITKAUFHAUS nachhaltig zu schaden.

 

Vermittlung von Freiwilligen

 Das ZEITKAUFHAUS bietet interessierten Bürgern eine Plattform, um sich über Möglichkeiten des gemeinwohlorientierten Engagements zu informieren und Kontakt zu den Anbietern aufzunehmen.

 Die Vermittlungstätigkeit des ZEITKAUFHAUS ist für die Suchenden kostenlos. Es wird keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung übernommen. Die letztendliche Verantwortung für die Besetzung einer gemeinwohlorientierten Tätigkeit trägt die jeweilige Organisation.

 

Vermittlung für Organisationen

 Gemeinwohlorientierte Organisationen können kostenlos offene gemeinwohlorientierte Tätigkeiten melden. Die Anzahl der Suchparameter hängt vom gewählten Partnerschaftsmodell ab.

 Die Organisationen halten Ihren Eintrag aktuell und löschen z.B. bei einer erfolgreichen Besetzung das Angebot aus der Datenbank des ZEITKAUFHAUS.

 Es wird keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung übernommen.

 Die Organisation kann je nach gewähltem Partnerschaftsmodell weitere öffentlichkeitswrksamen Einträge vornehmen, z.B. Bekanntgabe von Weiterbildungsangeboten, Eintrag von Veranstaltungen und Verfassen von Artikeln.

 Die Organisation trägt Sorge für die Einarbeitung, Betreuung, Weiterbildung und Anerkennung der Zeitgeber.

 

 Versicherungsschutz

 

Das ZEITKAUFHAUS ist nicht für den Versicherungsschutz der Zeitgeber verantwortlich. Die beschäftigende Organisation ist für den Versicherungsschutz der Freiwilligen im Rahmen der übertragenen Tätigkeit verantwortlich.

 

Datenschutz

 Personenbezogene Daten von gemeinwohlorientierten und gemeinwohlorientierten Organisationen werden nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes des Landes Sachsen behandelt. Alles weitere ist der Datenschutzerklärung zu entnehmen.

Online-Zugang

Das Zeitkaufhaus ist bestrebt, diese Seite 24 Stunden an 365/366 Tagen im Jahr zur Verfügung zu halten. Das Zeitkaufhaus behält sich das Recht vor, diese Seite zeitweise vom Netz zu nehmen, um Wartungsarbeiten durchzuführen oder weitere Schäden (z.B. durch Virusbefall) zu minimieren oder zu verhindern.

 

 

Änderungen dieser AGB

Das Zeitkaufhaus behält sich das Recht vor, diese AGB bei Weiterentwicklung der Webseite zu ändern. Über die Änderung wird der Nutzer im Voraus informiert. Der Nutzer kann bis zu 6 Wochen nach Zugang der Information den Änderung der Nutzungsbedingungen widersprechen. Der Widerspruch kann in jeglicher Textform erfolgen, also schriftlich, per Fax oder per email erfolgen. Kündigungen per E-Mail müssen unter Verwendung der vertragsgegenständlichen E-Mail-Adresse versandt werden. Widerspricht der Nutzer nicht, gilt dies als Zustimmung des Nutzers und das Nutzungsverhältnis wird zu den geänderten Bedingungen fortgesetzt.

 

Kündigung

Sowohl das Zeitkaufhaus als auch der Nutzer sind berechtigt, das Nutzungsverhältnis für diese Seite zu kündigen. Das Zeitkaufhaus kann das Nutzungsverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 6 (sechs) Wochen ohne Angabe von Gründen beenden. Der Nutzer kann das Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist beenden. Die Kündigung muß in Textform erfolgen. Falls die Kündigung per email erfolgt, muß die bei der Anmeldung benutzte E-Mail-Adresse verwandt werden.

Das Zeitaufhaus behält sich vor, den Account des Nutzers bei Verstoß  gegen diese AGB zeitweise einzuschränken, zu sperren oder fristlos zu kündigen. Dies gilt z.B. insbesondere für diskriminierende und radikale Äußerungen, die auf dieser Seite publiziert werden. Die Kündigung erfolgt seitens des Zeitkaufhaus per E-Mail an die bei der Registrierung angegebene email-Adresse des Nutzers. Der Nutzer ist in diesem Zusammenhang dazu verpflichtet, sein Postfach regelmäßig zu kontrollieren.

 

Beendigung der Nutzung


Im Falle der Beendigung des Nutzungsverhältnisses hat der Nutzer Anspruch auf Rückzahlung seines zum Zeitpunkt der Beendigung bestehenden Guthabens an gekauften Zeitpunkten, soweit das Zeitkaufhaus nicht zur Aufrechnung berechtigt ist oder ein Zurückbehaltungsrecht zusteht.

Gesammelte Zeitpunkte sind vorher aufzubrauchen oder zu verteilen. Sie verfallen bei Beendigung der Nutzung. Dies gilt nicht, falls das Zeitkaufhaus seine Dienste einstellt.

Über die Einstellung dieser Seite werden alle Nutzer mindestens sechs Wochen vorher per Textform informiert.