Es gibt so viele Menschen, die mit Anteil haben an der Existenz dieser Seite. Ich kann mich gar nicht an alle erinnern, aber einige will ich doch nennen, so mir der Name noch geläufig ist.

 

  • Ohne die LWB, namentlich , die mir ganz am Anfang einen Laden zur Verfügung stellten, damit ich die Idee ausprobieren konnte;
  • Frau Nitzschker, die viele schöne Sachen ins Zeitkaufhaus eingeliefert hat;
  • die ersten Zeitarbeiter/-innen, die mir vor Augen führten, daß die Idee auf fruchtbaren Boden fällt;
  • Carola und Maud, die mich im Laden unterstützten;
  • Florian, Benne, Maurus, Ulrike, Janna, Stefan, Olivia, Prisca, Anna, und andere, die mir bei den vielen Umzügen mit den Sachspenden halfen;
  • Joachim Sikora, Udo Blum, die mich in zu Veranstaltungen einluden und meine Motivation aufrechterhalten, auch wenn wieder Probleme auftreten und die auch schon finanzielle Hilfe leisteten
  • Markus, ohne den vieles nicht möglich gewesen wäre
  • Sabine für Lagerfläche
  • René, ohne den ich aufgeschmissen wäre

Die wichtigsten Menschen in Bezug auf diese Seite sind meine (leider bereits verstorbenen) Eltern, deren Einsatz und Schaffenskraft seinesgleichen sucht. Wer sie noch kennt, weiß, wovon ich rede. Wenn ich nur ansatzweie

In Kürze - nach Möglichkeit noch diesen Sommer - möchte ich einen Schenkmarkt veranstalten. Jeder, der sich auf der Zeitkaufhaus-Seite anmeldet, kann sich bis zu 10 Teile aussuchen (Vereine mehr, natürlich auch Krankenhaus-Bibliotheken oder dergleichen). Den genauen Ort und Termin gebe ich dann bekannt.  Vorher muß ich noch klären, wie sich das alles in diesen Zeiten am besten realisieren läßt....

 

 

 

 

 

 

Alle, denen an einer fairen, an einer sozialen Marktwirtschaft gelegen ist - und nur DIE ist zukunftsfähig - können etwas beitragen.

 

  • der Erfinder und Betreiber dieser Webseite (ich)
    • ich verkaufe insbesondere Bücher und gute gebrauchte Gegenstände auf dem Flohmarkt und im Internet (z.B. auf dieser Seite), um diese Seite zu finanzieren

 

  • die Nutzer:
  • Sie können im Zeitkaufhaus einkaufen. Sollten erarbeitete Zeitpunkte nicht ausreichen, können sie diese kaufen. Das Verhältnis Zeitpunkte zum Euro beträgt 1:1.
  •  
  • Vereine:
  • - registrierte Vereine beziehen Zeitpunkte vom Zeitkaufhaus mit einem Rabatt von 50 %
  • - Partnervereine zahlen pro Hauptamtlichen (ab 300,- € Gehalt/ Monat) 36,50 € pro Jahr. Sie haben erweiterte Rechte und Möglichkeiten und erhalten die Zeitpunkte mit 65 % Rabatt.
  •  
  •  Unternehmen:
  • Sie können ebenfalls Zeitpunkte kaufen, sei es zum Einkauf, sei es als Spende. Das Verhältnis Zeitpunkte zum Euro beträgt 1:1.
  • Sobald die erweiterten Funktionen auf dieser Seite freigeschaltet sind, wird es ebenfalls unterschiedliche faire Tarif geben. Für fair halte ich einen Beitrag nach Größe des Unternehmens (Anzahl der Beschäftigten).
  •  
  • ALLE Zeitkonten werden am Jahresende mit 10 % Umsatzprovision belastet. Das bedeutet, daß nicht jede Transaktion provisionspflichtig ist, sondern nur der SALDO am Jahresende! Wer keinen Überschuß erzielt hat, zahlt auch 0,nichts!
  •  

Bitte beachte/ n Sie:

 Jeder finanzielle Beitrag stärkt die Unabhängigkeit dieser Seite von Werbung.

Diese Seite ist NICHT bei den großen amerikanischen Netzwerken gelistet. Es werden keine Daten über das notwendige Maß hinaus gesammelt, geschweige denn verkauft!

Beachten Sie deshalb unsere Angebote sowohl für Endverbraucher (kostenlose bis preiswerte Haushaltsauflösung) als auch für Unternehmen (Marketing, Verkaufsförderung). unter dem Startseiten-Eintrag Angebote.

Hier findest Du Geschäfte, Unternehmen und Mitglieder, die Ihre Produkte und Dienstleistungen gegen Zeitpunkte tauschen. 

  • "Zeitläden": hier sind alle Anbieter gelistet. 
  • "Zeitkaufhaus": hier sind alle Produkte zu finden, sowohl die vom Zeitkaufhaus als auch die aller anderen Anbieter.
  • "mein Zeitladen" : hier kann jeder seine eigenen Angebote verwalten.

 Wer ansonsten Sachen verschenken möchte, bietet sie eben gratis an. Sinnvoller wäre es in meinen Augen, einen kleinen Preis zu verlangen und diesen der ein oder anderen Einrichtung zu spenden.

Im Laufe der Zeit hat sich viel angesammelt, was zu schade zum Wegwerfen ist,zumindest für kreative Menschen. Von Metall über Holz bis Styropor ist einiges da. Von der Schraube bis hin zu großen Brettern.Kommt einfach vorbei und stöbert, es kostet von nichts bis wenig, Hauptsache, es fliegt nicht auf den Müll.